GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Auszeichnungen & Ehrungen

Aktiv für Demokratie und Toleranz 2011

Das Gräfenberger Sportbündnis beteiligte sich am bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2011“ des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Berlin (BfDT) und ist einer der Preisträger des Wettbewerbs. Über 400 Vereine, Bündnisse und Organisationen haben sich am Wettbewerb beteiligt.

 Am 27. April 2012 fand im Festsaal des Münchner Rathauses die Preisverleihung statt. In Bayern wurden 8 Projekte ausgezeichnet, darunter auch das Gräfenberger Sportbündnis.
Der Festsaal im Alten Rathaus in München bildete die würdevolle und ideale Kulisse für die Verleihungsfeier. In der Gruppe „Engagement für Toleranz im Sport“ zeichneten der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Justiz Herr Dr. Peter Stadler, Frau Gabriele Fograscher (Mitglied des deutschen Bundestages) und Dr. Gregor Rosenthal (Leiter der Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Berlin) im Beisein des Münchner Oberbürgermeisters Herrn Christian Ude das Gräfenberger Sportbündnis und TSV Maccabi München aus. Das Projekt des Gräfenberger Sportbündnisses „Fairness, Respekt und Toleranz im Sport“ wurde von der Jury als vorbildlich und nachahmenswert gewürdigt. Für das Sportbündnis einer Interessengemeinschaft von 9 Sportvereinen mit über 6.000 Vereinsmitgliedern nahmen Herr Raimund Schwarz (1. Vorstand der Spielvereinigung Weißenohe) und Herr Ludwig K. Haas (Sprecher und Initiator) die Verleihungsurkunde entgegen. Mit dieser Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 3.000 € verbunden. „… Wir wünschen dem vorbildlichen Projekt weiterhin viel Erfolg und zahlreiche Nachahmer“ heißt es in der Urkunde für Engagement und Zivilcourage.

Schwerpunkt der Arbeit des Gräfenberger Sportbündnisses ist die klare Positionierung für demokratische Grundprinzipien und ein entschiedenes NEIN zu Gewalt jeglicher Art, zu Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus – im sportlichen Bereich und im Alltag! Präventionsarbeit und Aufklärung, Sichtbarmachung und Schulung sind wesentliche Aufgaben des Sportbündnisses.

Die hervorragenden Kontakte zum Bayerischen Fußball-Verband wurden durch die Gratulation durch den Vize-Präsidenten Herrn Reinhold Baier und dem Bezirksvorsitzenden für Oberbayern und Verbandsvorstandsmitglied Herrn Horst Winkler erneut bestätigt – siehe Homepage-Beitrag BFV, Bezirk Mittelfranken:

http://www.bfv.de/cms/seiten/74964_aktiv_fuer_demokratie_83884.html

 


Verleihungsurkunde vom 27. April 2012

 


Foto: privat
Teilnehmer des Gräfenberger Sportbündnisses an der Preisverleihung. Darunter der stellv. Landrat vom Landkreis Forchheim, Herr Georg Lang, die Bürgermeister Werner Wolf (Stadt Gräfenberg), Wolfgang Rast (Markt Igensdorf), Wilfried Glässer (Markt Eckental) und Raimund Schwarz (2. Bürgermeister Gemeinde Weißenohe, 1. Vorstand der Spielvereinigung Weißenohe), sowie die stellv. Geschäftsführerin des Kreisjugendringes Forchheim, Frau Ursula Albuschkat. Auf dem Bild sind außerdem das Vorstandsmitglied vom SV Ermreuth Frau Karin Röseler (mit Blumenstrauß) und dahinter Frau Claudia Stamm (MdL). Mit auf dem Bild ist auch der 1. Vorstand des FC Stöckach Herr Uwe Zollikofer (4. Von rechts) zu sehen.

 


Foto: privat
Das Bild IMG_1259.JPG zeigt die Preisverleihung an das Gräfenberger Sportbündnis (v. l. n. r.): Frau Gabriele Fograscher (Mitglied des Deutschen Bundestags), Frau Breschkai Ferhad (Moderatorin, Hauptamtliche Projektleiterin Integration beim Berliner Fußball-Verband), Ludwig K. Haas (Sprecher und Initiator Gräfenberger Sportbündnis), Raimund Schwarz (1. Vorstand Spielvereinigung Weißenohe und 2. Bürgermeister von Weißenohe) und Dr. Peter Stadler (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesjustizministerium Berlin).

 


Foto: privat
Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung an das Gräfenberger Sportbündnis.

 


Foto: privat
Claudia Stamm (MdL) im Gespräch mit Mitgliedern des Gräfenberger Sportbündnisses. Auf dem Bild (v.l.n.r.) Frau Albuschkat (KJR Forchheim), Herr Gerhard Nagy (FC Thuisbrunn), Norbert Röseler und Frau Karin Röseler (SV Ermreuth), Frau Claudia Stamm im Gespräch mit Ludwig K. Haas (FC Stöckach) und Helmut Thummet (SV Ermreuth).

 


Foto: privat
Teilnehmer bei der Preisverleihung: Hintere Reihe: Georg Lang (stellv. Landrat Forchheim), links daneben Ursula Albuschkat (stellv. Geschäftsführerin Kreisjugendring Forchheim); vordere Reihe Bürgermeister Werner Wolf (Gräfenberg), Bürgermeister Wilfried Glässer (Eckental), Vorstand SV Ermreuth Helmut Thummet, Bürgermeister Wolfgang Rast (Igensdorf - Reihe dahinter rechts).

 


Foto: privat
Oberbürgermeister Christian Ude kurz vor seiner Begrüßungsrede im Gespräch mit Teilnehmern der Preisverleihung

 


Foto: privat
Dr. Gregor Rosenthal, Leiter der Geschäftsstelle des Berliner Bündnisses für Demokratie und Toleranz (BfDT), bei der Vorstellung der Arbeit des BfDT.

 


Foto: privat
Nach der Preisverleihung – Münchner Rathaus und Marienplatz bei Nacht!