GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Auszeichnungen & Ehrungen

Sportplakette des Bundespräsidenten für den ASV Forth 1888 e.V. (27. April 2013)

Es gibt nur wenige Vereine, die eine 125-jährige Vereinsgeschichte aufweisen können. Auf eine sehr turbulente und wechselvolle Geschichte kann der ASV Forth 1888 e. V. zurückblicken.

„Mit der Gründung des „Turnerbundes“ im Jahr 1888 nimmt der vereinsmäßig betriebene Sport in der Gemeinde Forth seinen Anfang. Erste Höhepunkte im Vereinsleben sind die Fahnenweihe 1908 und die erfolgreiche Teilnahme mehrerer Forther am Deutschen Turnfest 1909 in Kempten. Im gleichen Jahr wird in Forth mit dem „Arbeiterturn- und Sportverein“ ein zweiter Sportverein ins Leben gerufen. Anfang 1920 nimmt eine Fußballmannschaft dieses Vereins den Spielbetrieb auf einem Gelände im Nachbarort Mausgesees auf. 1924 gründeten bürgerliche Kreise den „Fußballverein Forth“, der seine Spiele auf einem Sportplatz am Brander Weg austrägt. Aufgrund verschiedener Klassenstellungen spielen „Arbeiter“ und „Bürgerliche“ jedoch nie gegeneinander.

Die Machtübernahme 1933 hat ihre Auswirkungen auch auf den Sportbetrieb in Forth. Der „Arbeiterturn- und Sportverein wird verboten, das Vereinseigentum beschlagnahmt und die mühsam erworbene Vereinsfahne verbrannt.“ (Auszug aus ASV Forth / Vereinsleitung / Geschichte).

Während des Ehrenabends „ASV Forth 1888 – 2013“ übergab die Stimmkreisabgeordnete des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Frau Christa Matschl, die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ an den ASV Forth. Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist als Auszeichnung für Sportvereine bestimmt, die mindestens 100 Jahre bestehen und sich dauerhaft besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben.

 


Frau MdL Christa Matschl übergibt an den 1. Vorstand des ASV Forth, Herrn Martin Hofmann, auf der festlich geschmückten Bühne die Sportplakette des Bundespräsidenten

Durch das kurzweilige Programm des Abends führte Peter Stöckert vom ASV Forth. Die musikalische Umrahmung übernahm die Tommy Krüger Band. Martin Hofmann begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, Mitglieder und Sponsoren und berichtete in seiner Ansprache über die wechselvolle Geschichte des Vereins. Grußworte des BLSV-Bezirksvorsitzenden Jörg Ammon, des stellvertretenden Landrats Manfred Bachmayer, der Vertreter der Banken, des Bürgermeisters Wilfried Glässer, des Kreisspielleiters Max Habermann und des Sportbeirats des Marktes Eckental Heinz-Joachim Christann verdeutlichten die Bedeutung des ASV Forth. Für Abwechslung war gesorgt durch eine Tanzeinlage der Zumba-Kinder, eine Taekwon-Do-Showeinlage und durch eine humorvolle Darstellung der Vereinsgeschichte durch Wolfgang Scheffler.

Weitere Höhepunkte des Abends waren die Ehrungen für eine 50- und 60-jährige Vereinsmitgliedschaft und die Verleihung der Ehrenmitgliedschaften für herausragende Leistungen und Verdienste für den Verein.

 


Die neue Ehrenmitglieder des Vereins mit Ihren Urkunden (v.l.): Helmut Kailer, Franz Zimmert, Gerhard Ide, Ernst Ferstl, Irene Ammon, Alois Jungwirth, Dieter Ferkl, Reinhard Hürner und Roland Richter
Ganz links: 1. Vorsitzender Martin Hofmann

 


Peter Stöckert moderiert den Ehrenabend.

 

Fotos: privat
Weißenohe, 03.05.2013 LH