GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Auszeichnungen & Ehrungen

Ausgezeichnete Jugendarbeit beim 1.FC Eschenau (11. Oktober 2012)

Der Eckentaler Verein erhält durch den Verleih des ersten Bayerischen Integrationspreises 2012 lobenswerte Anerkennung für das Engagement in der Jugendarbeit und der Kooperation mit dem „Gräfenberger Sportbündnis“!

Die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Christine Haderthauer, ließ wegen krankheitsbedingter Abwesenheit den bayerischen Integrationspreis durch ihren Vertreter, Amtschef Friedrich Seitz, an die Gewinner verleihen. Die Auszeichnung würdigt in diesem Jahr speziell den Bereich Sport, der aufgrund der Europameisterschaft 2012 und den Olympischen Spielen im besonderen Fokus der Jury stand. Unter allen 43 Bewerbungen nahm der 1.FC Eschenau den souveränen ersten Platz für Mittelfranken ein.

„Fairness, Respekt und Toleranz“

Dr. Eugen Ehmann, stellvertretender Regierungspräsident von Mittelfranken, umschrieb als Pate des mittelfränkischen Repräsentanten die Auswahl für den Eckentaler Verein mit den ehrlichen Worten, dass Eschenau zeigt, wie es gemacht werde – wie man die wichtigen Ideen „Fairness, Respekt und Toleranz“ im Sinne des Sportbündnisses mit Leben fülle und in die Praxis umsetzen könne. Dies bewertete Ehmann als vorbildhaft für andere Vereine. Die anerkennenden Worte bestärkten die Eschenauer Jugendleiterin, Karolina Michl, die in ihrer Dankesrede den Regierungsvertretern und dem anwesenden Publikum kritisch deutlich machte, weshalb sie ihr Engagement ehrenamtlich einsetzt. Denn für sie gehe es in erster Linie nicht darum, als Vorzeigeausländerin im Sinne des Prototypen einer integrierten Ausländerin – sie selbst ist stolze Tochter von mazedonischen Gastarbeitereltern – Preise zu erhalten. Vielmehr stehe für sie die alltägliche Begegnung im Mittelpunkt, die im Idealfall ohne Vorurteile und ohne Klischees stattfinden soll.
Der Mensch sei ihrer Ansicht nach das, was zähle; und nicht Herkunft, Aussehen oder Reichtum. Beim 1.FC Eschenau bemühe man sich stets, die Kinder so anzunehmen, wie sie eben sind. Diesen Zustand dauerhaft anzustreben, ist laut ihres Statements ein besonders lohnenswertes Ziel, aber ebenso eine tägliche Herausforderung. Der abschließende Beifall gab ihr Recht.
Auch Ludwig Haas, Sprecher des Gräfenberger Bündnisses, lobte die gemeinsame Zusammenarbeit, die sehr ergiebig sei. Zudem unterstrich er zusammen mit Frau Michl die Voraussetzung für gelungene Vereinsarbeit, die darin bestehe, dass möglichst viele freiwillige Helfer, Trainer und Betreuerinnen als wahre Helden der Jugendarbeit sich uneigennützig einsetzen, indem sie Kindern und Jugendlichen durch ihr Engagement ein Vorbild sind.


Amtschef Friedrich Seitz, Regierungsvizepräsident Dr. Eugen Ehmann mit Hauptpreisträger Mittelfranken 1. FC Eschenau e.V. (Ludwig Haas vom Gräfenberger Sportbündnis, Jugendleiterin des 1.FCE Frau Karolina Michl und Fußballkoordinator Daniel Michl), Laudatorin Frau Ebru Shikh Ahmad (Integrationsbotschafterin des Deutschen Olympischen Sportbundes), „special guest” Sideris Tasiadis (Silbermedaillengewinner von London im Einer-Kanadier), Moderatorin Özlem Sarikaya (Bayerisches Fernsehen).

Neben den weiteren ausgezeichneten bayerischen Regierungsbezirken erhielt im Anschluss an die Laudatio der Integrationsbotschafterin des Deutschen Olympischen Sportbundes, Europameisterin und Deutschen Meisterin in Karate, Ebru Shikh Ahmad aus Erlangen der SV Neuperlach e.V. den bayerischen Sonderpreis. Der mit 5400 Mitgliedern starke Verein wurde für langjährige Integrationsarbeit geehrt, da er das harmonische sowie vielseitige Miteinander zwischen einer Vielzahl an Menschen mit unterschiedlicher Herkunft in einem Münchner Brennpunktviertel verkörpert. Die Moderatorin, Özlem Sarikaya, bekannt aus dem Bayerischen Fernsehen, leitete die Moderation sympathisch und mit viel Geschickt, obwohl sie den fairen Kampf um das Mikrophon nicht immer für sich entscheiden konnte. In Gesprächen während des anschließenden Buffets konnten die Preisträger neue Kontakte knüpften, um die Vereinsarbeit weiter voranzutreiben. Am 23.10.2012 folgt in Nürnberg die Preisverleihung für den mittelfränkischen Integrationspreis, auf dessen Erhalt sich die Mitwirkenden und Verantwortlichen des 1.FC Eschenau schon sehr freuen.


Regierungsvizepräsident Dr. Eugen Ehmann, Ludwig K. Haas (Gräfenberger Sportbündnis), Karolina Michl (Jugendleiterin FC Eschenau), Moderatorin Özlem Sarikaya (Bayerisches Fernsehen). Regierungsvizepräsident von Mittelfranken Dr. Eugen Ehmann, Ludwig K. Haas vom Gräfenberger Sportbündnis, Jugendleiterin des 1. FC Eschenau Frau Karolina Michl und die Moderatorin Frau Özlem Sarikay vom Bayerischen Fernsehen

 


Jugendleiterin Karolina Michl mit Trikot „Gemeinsam für Fairness, Respekt und Toleranz“

 


„Special guest” Sideris Tasiadis (Silbermedaillengewinner von London im Einer-Kanadier), Moderatorin Özlem Sarikaya (Bayerisches Fernsehen).

 


Gruppenbild, vorne im Gespräch: Landtagsvizepräsident Franz Maget und Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm

 

Verfasser: "10aahm (P-Seminar)", Bilder: privat