GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

13. Erinnerungstag im deutschen Fußball – Jan. 2017

 

Die Initiative NIE WIEDER im deutschen Fußball erinnert auch in diesem Jahr wieder an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau vor 72 Jahren. Am Erinnerungstag um den 27. Januar beteiligen sich überwiegend Fan-Gruppierungen, viele Profi- und zunehmend auch Amateurvereine.

Bundesweit werden zum Rückrundenauftakt Gedenkveranstaltungen unterschiedlichster Art durchgeführt, so zum Beispiel Lesungen über verfolgte, vertriebene oder ermordete Sportler, Theateraufführungen, Choreographien oder Stadiondurchsagen und Veröffentlichungen in den unterschiedlichen Vereinsmedien. Bei den Amateurvereinen bieten sich zu Beginn des Jahres 2017 Hallenturniere und der Rückrundenauftakt an bei denen beispielsweise Stadiondurchsagen und Veröffentlichungen in den Vereinsmedien gemacht werden.

Die Textvorschläge und für die Stadiondurchsage und für Vereinsschriften können mit nachfolgendem Link aufgerufen werden:

Auch Nürnberg beteiligt sich an der Aktion NIE WIEDER im deutschen Fußball und erinnert an den ehemaligen jüdischen Clubtrainer Jenö Konrad, der bereits 1932 aufgrund der üblen Nachstellungen von Julius Streicher Deutschland verlassen hat. Zum Andenken an Jenö Konrad wird im Nürnberger Staatstheater am 29. Januar um 17:00 Uhr in der Bluebox das Theaterstück „Linke Läufer – Erster sein“ aufgeführt. Autor des Theaterstücks ist Albert Ostermaier (Keeper der Literatur-Nationalmannschaft). Im Anschluss an die Aufführung findet eine Gesprächsrunde mit dem Autor, den beiden Schauspielern und zwei Fußballfans statt, die von Günther Koch moderiert wird.