GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Fußballschule beim SV Ermreuth
(01.08.2016 bis 04.08.2016)

Die Fußballschule zu Beginn der Sommerschulferien des SV Ermreuth hat schon eine lange Tradition. Initiator, Motor und Veranstalter ist der langjährige Jugendleiter des SV Ermreuth Norbert Röseler. Unterstützung erhielt er vom neuen Jugendleiter Stefan Kaul, der nunmehr die Jugendabteilung leitet.

Bei der diesjährigen Fußballschule des SV Ermreuth war heuer der Andrang so groß, dass nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten.

Knapp 30 Nachwuchskicker aus den umliegenden Gemeinden im Alter von 8 bis 14 Jahren hatten sich angemeldet, um vier Tage lang auf dem Fußballplatz des SV Ermreuth unter Anleitung qualifizierter Trainer ihr fußballerisches Können weiter zu verbessern. Nach anfänglichen Kennenlern-Spielen absolvierten sie altersgemäße Technik- und Koordinationsübungen, lernten neue Tricks und kleine Spielzüge und traten in Mini-Turnieren gegeneinander an. In den Mittagspausen und den Trinkpausen sorgte der SV Ermreuth mit leckeren Gerichten und Obst für ständige Energiezufuhr. Und so war die SVE-Fußballschule auch in diesem Jahr in jeder Hinsicht wieder ein Volltreffer!

Der SV Ermreuth spielt schon seit langer, langer Zeit in der Kreisliga und behauptet einen Platz im oberen Tabellenfeld (derzeit Platz 3 in der Tabelle in der Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund). Die langjährige, erfolgreiche Jugendarbeit macht sich im Verein bezahlt. Die meisten der Jugendtrainer haben an der dezentralen Trainerausbildung des Gräfenberger Sportbündnisses teilgenommen und sind Inhaber der C-Lizenz „Kinder und Jugendfußball“ vom DFB.

 


Teilnehmer der Ermreuther Fußballschule mit Ihren C-Lizenz-Jugendtrainern:
in der Mitte Norbert Röseler, ganz links unten Philip Löffler, ganz rechts oben Stefan Kaul (Jugendleiter)

 

Foto: Heinz Hammerand
Text: Stefan Kaul

zurück