GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Internationaler Raiffeisen-JugendCup (19. September 2015)

Bereits zum 10. Mal veranstaltete der SC Eckenhaid das Internationale Bundesliga-Nachwuchs-Vergleichsturnier am Eckenhaider Sportgelände. Erfreulicherweise konnten sich auch Amateurvereine mit mehreren Bundesliga-Vereinen messen, so zum Beispiel der FC Stöckach. Die Stöckacher U11-Spieler mit Ihrem Trainer Werner Dill schlugen sich beim Turnier beachtlich. Sie erreichten bei 16 teilnehmenden Vereinen den 13. Platz. Möglicherweise wäre eine bessere Platzierung erreichbar gewesen, wenn sich die Spieler des FC Stöckach sich nicht in den Vorrunden mit den beiden Endspielteilnehmern RB Leipzig und FC Bayern München hätten messen müssen. Im eng weitgehend ausgeglichenen Endspiel holte sich RB Leipzig vor Bayern München den Siegerpokal. Das Spiel endete 1 : 0 für Leipzig. Der gastgebende Verein SC Eckenhaid erkämpfte sich unter den hochklassigen Mannschaften den 11. Platz. Der Slogan „Amateurvereine treffen auf Bundesliga-Vereine!“ traf auch heuer wieder voll zu.

Der Turnierleiter Jürgen Schüssel und seine Unterstützer organisierten erneut das sportliche Ereignis bestens. Kurzfristig konnte ein Ersatz für den FC Pasching/Österreich gewonnen werden. Wegen der verschärften Grenzkontrollen und der damit verbundenen langen Wartezeit aufgrund der Flüchtlingssituation verzichtete der mehrmalige Turnierteilnehmer auf eine Reise nach Eckenhaid – schade!

In seiner Begrüßungsrede wünschte Jürgen Schüssel einen fairen Spielverlauf, getreu dem Motto des Gräfenberger Sportbündnisses: „Die Welt ist bunt – der Sport auch. Gemeinsam für Fairness, Respekt und Toleranz“. Zur Unterstreichung des Mottos liefen die U11-Kids des FC Stöckach mit dem T-Shirt „Die Welt ist bunt – der Sport auch“ zur Mannschaftsaufstellung ein.

 


U11-Mannschaft (vorne) mit Ludwig K. Haas (Gräfenberger Sportbündnis), Trainer Werner Dill und Co-Trainer Marco Heptner mit dem einheitlichen T-Shirt „Die Welt ist bunt – der Sport auch“ vor dem Sportplatzbanner des Gräfenberger Sportbündnisses (hinten v.li. n. re.).

 


Der FC Stöckach formiert sich zum ersten Spiel.

 


Spielszene mit dem FC Stöckach

 


„… Wo ist der Ball?“

 


Turnierleiter Jürgen Schüssel bei der Siegerehrung

 


Die Siegermannschaft RB Leipzig mit dem Siegerpokal und Marco Schwemmer (Raiffeisenbank Eckenhaid), 2. Bürgermeister Reinhard Zeiß, Jürgen Schüssel und Trainer Mario Beyer (RB Leipzig).

 

 

Fotos: privat

zurück