GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Sportwochenende vom 26. bis 28. Juni 2015 des FC Stöckach - E3- und D2-Jugendturnier (27. Juni 2015)

Der Aufstieg der 1. Mannschaft des FC Stöckach zeichnete sich schon frühzeitig mit dem AK5-Duell gegen den SV Ermreuth 2 ab. Das letzte Spiel gewann Stöckach gegen Türkisch Röthenbach II mit 7:2, sodass der Aufstieg in die Kreisklasse eine klare Sache war. Zahlreiche sportliche Aktivitäten kennzeichnete das Sportwochenende.

Die Nachwuchsarbeit des FC Stöckach liegt dem Verein sehr am Herzen. Aus diesem Grund fand erneut ein E3- und ein D-Jugendturnier am 27. Juni 2015 am Sportgelände des Vereins unter der Gesamtleitung des E3-Trainers Werner Dill und der D2-Trainerin Yvonne Barth statt. Jeweils 6 Mannschaften spielten um den Turniersieg. Das Gräfenberger Sportbündnis unterstützte die Veranstaltung.

In der E3-Gruppe war die Mannschaft des SC Eckenhaid nicht zu schlagen. Sie gewannen souverän ihre Spiele und erreichten 15 Punkte. Die Mannschaft des SV Hiltpoltstein sicherte sich mit 13 Punkten den ersten Platz in der D-Gruppe. Alle Teilnehmer der beiden Turniere erhielten kleine Erinnerungsgeschenke für die fairen und interessanten Spiele.

Alle Spiele standen unter dem bekannten DFB-Motto „Fair ist mehr“. Als fairste D-Mannschaft bewertete die Jury die Kids des TSV 09 Gräfenberg, während bei den E3-Spielerinnen und Spielern die Sportgemeinschaft Rüsselbach die Auszeichnung erhielten. Bei der Siegerehrung überreichte der Vertreter des Gräfenberger Sportbündnisse die Fairness-Trophäen an die Spielführer. Rüsselbach konnte sich noch ein weiteres Mal äußerst positiv präsentierten: Die Fans der Spielgemeinschaft Rüsselbach erwiesen sich als die fairste Fan-Gruppe. Sie erhielt die Fairness-Trophäe für die fairste Zuschauergruppe der beiden Jugendturniere.

 


Schnappschuss vom E3-Spiel SG Stöckach/Weißenohe – TSV Brand

 


Schnappschuss vom Einlagespiel der U15/W-Juniorinnen des FC Stöckach gegen die U15/M Junioren der SG Ermreuth/Weißenohe

 


Siegerehrung durch den 1. Vorstand des FC Stöckach Uwe Zollikofer. Gesamtturnierleiter Werner Dill bei der Übergabe der Erinnerungsgeschenke an die Spielerinnen und Spieler.

 


Fairness-Trophäe für die fairste D-Mannschaft, die sich Mannschaft des TSV 09 Gräfenberg verdiente.

 


Eifrig wird das Spielgeschehen von der Spielregie verfolgt …

 


Spielleiter Jörg Böck (Mitte mit Fairness-Trophäe für die fairste Zuschauergruppe) und die fairsten Spieler der E3-Mannschaften: SG Rüsselbach

 

 

 

Fotos: privat

zurück