GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Julius Hirsch Preisverleihung am 11. Oktober 2013 in Köln

Das Gräfenberger Sportbündnis -  Julius Hirsch Preisträger 2011 -  gratuliert ganz herzlich

  • den Sport- und Jugendclub Hövelriege
  • den 1. FC Nürnberg und die Fangruppierung Ultras Nürnberg und
  • den SC Heuchelhof, Würzburg

für die Auszeichnung mit dem Julius Hirsch Preis 2013.

Ehrenpreisträger in diesem Jahr ist der Journalist Ronny Blaschke, der in seinem Buch „Angriff von Rechtsaußen“ die Auswirkungen rechtsextremer Einstellungen auf den Fußball beschrieben hat. 

 „Es ist ein starkes gesellschaftliches Zeichen, dass sich so viele Initiativen aus dem Amateur- und Profibereich mit beeindruckenden Projekten beworben haben. Jedes einzelne Engagement verdient Anerkennung, deshalb stehen die drei Preisträger stellvertretend für alle, die sich mit Überzeugung gegen das Vergessen und für ein tolerantes Miteinander einsetzen“, erklärte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

BFV-Präsident Dr. Rainer Koch zeigte sich hoch erfreut, dass gleich zwei Preisträger aus Bayern kommen: „Das Engagement des SC Heuchelhof aus Würzburg ist ebenso beeindruckend und beispielgebend wie die prämierte Choreographie der Ultras Nürnberg und des 1. FC Nürnberg“, betont Dr. Rainer Koch auf der Homepage des Bayerischen Fußball-Verbandes. In der News des BFV heißt es weiter: „Auch in der Vergangenheit wurden bereits Projekte aus Bayern mit dem Julius Hirsch-Preis ausgezeichnet. Zu den bayerischen Preisträgern zählt unter anderem das Gräfenberger Sportbündnis (Platz zwei im Jahr 2011), ein Zusammenschluss von neun Fußballvereinen.“

 


Foto: Bayerischer Fußball-Verband

SC Heuchelhof (links), Nürnberg (rechts)

Quelle:
Auszüge aus den Internetveröffentlichungen des DFB und des BFV vom 11. Oktober 2013.

 

zurück