GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Kinder- und Jugendturnier des FC Thuisbrunn (18. Juli 2011)

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Kinder- und Jugendturnier auf dem Sportgelände des FC Thuisbrunn statt, an dem erneut über 200 Spielerinnen und Spieler teilnahmen. Erfreulicherweise traten alle gemeldeten Mannschaften an und es konnten die Spiele planmäßig durchgeführt werden. Als Gastmannschaften konnten 9 Mannschaften der G-, F-, E- und C-Jugend begrüßt werden. Auch aus der Interessengemeinschaft Fairness, Respekt und Toleranz im Sport Gräfenberg und Umgebung nahmen die Kinder- und Jugendmannschaften aus den Vereinen teil.

 

Foto: privat
Die Bilder zeigen die G-Spieler der SG FC Thuisbrunn/SC Egloffstein im Einsatz gegen die G-Spieler des FC Stöckach.

 

Foto: privat
Li.: F-Jugend Thuisbrunn II gegen Weißenohe
Re.: D-Jugend SG Thuisbrunn/Egloffstein gegen U15 Mädchen FC Stöckach

 


Foto: privat

 

Bei der Siegerehrung wurden folgende Platzierungen bekannt gegeben:

G-Jugend: F-Jugend: E-Jugend:
1. TSV Gräfenberg SV Kirchenbirkig/SV Bronn FC Concordia Leutenbach
2. FC Stöckach SV Neideck Muggendorf FC Thuisbrunn/SCE I
3. FC Thuisbrunn/SCE II TSV Neunhof SpVgg Weißenohe
4. FC Thuisbrunn/SCE I SG SC Egloffstein/FCT FC Thuisbrunn/SCE II
5. FC Schnaittach    

 

Beim Einlagespiel der D-Jugend besiegte die C-Jugend (Mädchenmannschaft) des FC Stöckach die Thuisbrunner Jungs mit 4:2 Toren.


Eine besondere Attraktion für Jung und Alt war die Riesenrutsche „Fußballstar“

Der Info-Tisch und das Roll-up-Display der Interessengemeinschaft Fairness, Respekt und Toleranz im Sport waren gut platziert. Frau Melitta Nagy (3. Vorstand des FC Thuisbrunn) übermittelte das Grußwort des Nürnberger Oberbürgermeisters und Vorsitzenden der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg,

Herrn Dr. Ulrich Maly:

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fußballturniere in Thuisbrunn,

Fußball ist mit Abstand die beliebteste Sportart in unserem Land – und es ist nicht nur der Sport an sich, der die Menschen so sehr begeistert – zum Fußball gehören das Vereinsleben, die Mannschaftsfeiern und viel Zusammengehörigkeitsgefühl.

Sportvereine tragen deshalb eine große gesellschaftliche Verantwortung, sind sie es doch, die für viele Jugendliche, oftmals über lange Zeit, so etwas wie eine zweite Heimat werden: Hier findet gemeinsames Training und Austausch statt, hier entladen sich aber auch Konflikte des alltäglichen Miteinanders. Gefühle der Zusammengehörigkeit und der Ausgrenzung liegen oft nahe beieinander.

Deshalb sind Sie alle gefordert, Trainer, Betreuer, Vereinsvorsitzende, Schiedsrichter und engagierte Fans, Sie alle kennen die Probleme, die einem toleranten Zusammenspiel entgegen stehen, Sie alle müssen mit vereinsspezifischen Aktionen Intoleranz, Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt begegnen.

Im Gräfenberger Sportbündnis – Interessengemeinschaft Fairness, Respekt und Toleranz im Sport Gräfenberg und Umgebung ist dies ganz herausragend gelungen; besonders freut es mich, dass das Bündnis seit kurzem auch Mitglied der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg ist, ein weiteres Bekenntnis zur gesamtgesellschaftlichen Verantwortung des Sports.

Und es ist nun schon zur guten Tradition geworden, dass sich hier in Thuisbrunn jedes Jahr Fußballbegeisterte zu einem Turnier treffen, das neben dem Spaß am Sport auch ein deutliches Zeichen für Fairness, Respekt und Toleranz setzt.

Gehen Sie auch dieses Jahr wieder in die Offensive und tragen Sie den Gedanken des Fairplay weiter: im Spiel, im Team und am Spielfeldrand!

Dr. Ulrich Maly

 

zurück